SpaceX: Der Flug zur ISS mit zwei Anläufen

Am 30.05.2020 um 21:22 Uhr nach deutscher Zeit, flogen zum erstem Mal zwei Astronauten mit einer Raumkapsel des Unternehmens SpaceX ins All. 

Bereits nach 20 Stunden nach dem Start konnten die beiden Astronauten Bob Behnken und Douglas Hurley an der Internationalen Raumstation andocken. Für Interessierte war es dabei sogar möglich, den Astronauten bis zur ihrer Ankunft per Livestream zuzusehen. Die beiden Astronauten sollen circa für einen Monat auf der ISS bleiben. 

Der erste Versuch

Bereits ein paar Tage zuvor – am 27.05.2020 – war alles für den Start bereit. Allerdings machte die Natur dem Spektakel einen Strich durch die Rechnung, denn aufgrund von schlechter Wetterbedingungen wurde der Flug eine Viertelstunde vor Abflug abgebrochen. 

SpaceX – Ein Unternehmen mit großen Visionen

Für SpaceX und den Gründer Elon Musk ist der Traum von einem bemannten Raketenflug nun wahrgeworden – und damit ist das Unternehmen der Möglichkeit, solche Flüge auch Privatpersonen anzubieten, ein großes Stück näher. 

Neben SpaceX gibt es jedoch noch weitere Raumfahrtunternehmen, die Interesse daran haben das All zu kommerzialisieren. Ein Beispiel dafür ist das von Amazon-Gründer Jeff Bezos gegründete Blue Origin. 

Egal, wie man zu der Idee der privaten Raumfahrt steht: Mit dem erfolgreichen SpaceX FLug wurde ein weiterer Meilenstein der Raumfahrt gelegt, der viele neue und spannende Möglichkeiten bietet. 

Freude bei den Amerikanern

Nicht nur für SpaceX war dies ein Meilenstein, auch die NASA und die USA feiern den Erfolg. Das liegt nicht nur daran, dass die NASA am Flug beteiligt war, sondern auch, weil sie durch ihre finanzielle Lage bei Flügen zur ISS in den letzten Jahren auf Russland angewiesen war. 

Bereits seit 2011 gab es keinen bemannten Flug mehr aus Amerika. Der SpaceX Flug ist damit auch für die NASA ein Durchbruch. 

Trotz Begeisterung keine Feierlichkeit

Bereits vor dem Start wurden die Amerikaner gebeten, sich den Flug lediglich von zuhause aus zu beobachten, und das Geschehen nicht vor Ort zu beobachten. Da die USA von der Corona Pandemie stark betroffen sind, standen große Feierlichkeiten mit großen Menschenmengen außer Frage. 

Lediglich die Anwesenheit von Präsident Donald Trump und die offensichtlichen Emotionen der Anwesenden ließen auf die Besonderheit dieses Ereignisses schließen. 

Der Beginn einer neuen Ära der Raumfahrt

Auch vor dem SpaceX Flug gab es Flüge von Unternehmen ins Weltall, diese waren bisher jedoch nie bemannt und dienten lediglich dem Transport von Ressourcen. 

Viele bezeichnen den bemannten SpaceX Flug als den Beginn einer neuen Ära der Raumfahrt. Mit dem Fortschreiten der privaten Raumfahrt ist zu erwarten, dass sich die Menschheit weiter im Weltraum etabliert. Wir sind gespannt auf die nächsten Meilensteine der Raumfahrt!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.